Blue Water Osmosefilter Wasserfilter Logo.svg

Medikamente im Trinkwasser

Medikamente im Trinkwasser

Bitte akzeptieren Sie unsere statistics, marketing Cookies um das Video sehen zu können.

Quelle: ZDF Frontal 21

Hallo liebe Wasserfreunde in unserem heutigen Beitrag geht es um das Thema Medikamente im Trinkwasser. Viele Umkehrosmose Hater und Lobbyisten der Wasserindustrie leugnen bis zum heutigen Tag vehement, dass sich Medikamente und andere Schadstoffe in unserem Trinkwasser befinden, denn wir haben ja die Trinkwasserverordnung und unser Trinkwasser ist das Best kontrollierteste Lebensmittel in der BRD.

Dies ist nur zum Teil richtig, denn keine Banane wird auf bis zu 50 Stoffe kontrolliert. Dies ist die Grundlage der sogenannten TVO, oder auch Trinkwasserverordnung genannt. Somit dürfen 50 Schadstoffe per Verordnung in unserem Trinkwasser vorhanden sein. Das ist so wie bei einer Verordnung vom Arzt, „Staatlich“ verordnete Schadstoffe in unserem Trinkwasser. Entfernt werden diese natürlich nicht, denn dafür ist die TVO gar nicht vorgesehen.

Schadstoffe die per Trinkwasserverordnung in unserem Trinkwasser vorhanden sein dürfen.

In diesem sehr ausführlichen Video wurde zum ersten Mal von Frontal 21 Jahre 2012 der Beweis erbracht, dass die Aussagen der Wasserindustrie nicht der Wahrheit entsprechen. Bitte informiert euch selbst über die Fakten.

Teilen:

Facebook
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Neuigkeiten

Ähnliche Blogbeiträge