Blue Water Osmosefilter Wasserfilter Logo.svg

Kann Energetisierung Osmosefilter ersetzen

Kann Energetisierung Osmosefilter ersetzen

Bitte akzeptieren Sie unsere statistics, marketing Cookies um das Video sehen zu können.

Hallo liebe Wasserfreunde viele Händler von Energetisierungs-Geräten behaupten, Wasserenergetisierung könnte Schadstoffe entfernen, dies ist so nicht ganz korrekt.

 

Energetisierung ist dazu da um unser Trinkwasser von einer Chaosstruktur wieder in eine Ordnungsstruktur zu bringen. Schadstoffe entfernen kann diese Technik leider nicht. Zuerst müssen die bis zu 3.500 nachweislich in unserem Trinkwasser befindlichen Schadstoffe bis zur 99,99% entfernt werden. Erst dann kann mit einem Energetisierungsgerät welches in der Lage ist einen rechtsdrehenden hyperbolischen Trichter zu erzeugen, in dem Wasser in einem mindestens 20 cm hohen Wasserstrudel, min. für eine Zeit von 15 Minuten unter Hinzugabe von UV Strahlung aus dem Tageslicht oder Sonnenlicht, sowie unter Hinzugabe von Sauerstoff aus der Raumluft in hexagonales Osmosewasser umgewandelt werden.

 

Hierbei kann auch der negative Fingerabdruck aller Schadstoffe, (hiermit ist die negative Schwingungsstruktur der Schadstoffe gemeint), im Wasser neutralisiert werden. Dies wird in fast allen Osmoseanlagen beim Filterprozess schon gemacht, jedoch um absolut sicher zu gehen, dass es sich hierbei um ein absolut reines Wasser handelt, welches physikalisch und energetisch rein ist, sollte man zusätzlich mit einer Energetisierungsanlage arbeiten.

 

Es ist leider nicht möglich, nur mithilfe von Frequenzen im Trinkwasser befindliche Schadstoffe restlos zu entfernen.

 

Teilen:

Facebook
WhatsApp
Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Neuigkeiten

Ähnliche Blogbeiträge